Regenwassernutzung Vorteile der Regenwassernutzung Für Endverbraucher: • Reduzierung des Waschmittelverbrauches um über 50 % • kein Verkalken der Waschmaschine, keine Zusätze zur Kalkreduzierung notwendig • das ionenarme Regenwasser verringert das Auftreten von Urinstein am WC • das weiche Regenwasser bietet ein optimales Bewässerungsmedium für Pflanzen • Einsparung von teuren Trinkwasser- und evtl. Abwassergebühren Impressum | AGB |  © RESUTEC e.K. | Letzte Änderung: 05.06.2010 Die Komponenten für eine Regenwasseranlage 1. Regenwasser Zisterne 2. Filter 3. Rückstauklappe 4. Saugschlauch 5. Anlagensteuerung/Hauswasserwerk 2. Schwimmender Ansaugfilter mit Feinfilter Einsatzbereiche Regenwassernutzung Während eine Anlage für die Gartenbewässerung jederzeit installiert werden kann ist der Einbau einer Anlage für Haus und Garten durch das erforderliche Leitungsnetz in erster Linie bei Neubauten oder einer Gebäudesanierung interessant. Neben dem Einsatz für die Gartenbewässerung und Toilettenspülung ist zusätzlich die Regenwassernutzung zum Wäschewaschen möglich. Da Regenwasser sehr weiches Wasser ist, wird die Waschmaschine durch deutlich geringere Kalkablagerungen geschont und es kann Waschmittel eingespart werden.